, , , , ,

Download: Checkliste für Verschwendung

Alle sprechen davon Verschwendung und Leerlauf zu vermeiden und zu reduzieren. Doch was genau ist Verschwendung und wie erkennt man Sie im routinierten Tagesablauf? Als kleine Hilfe stellen wir Ihnen hier gerne eine Checkliste mit den häufigsten Ursachen für Verschwendung zur Verfügung. Wir hoffen diese Auflistung der häufigsten in der Praxis vorkommenden Problemfälle hilft Ihnen gegen Verschwendung in Ihrem Unternehmen anzugehen, viel wichtiger aber auch um bei Ihren Mitarbeitern den Blick für vielleicht auch nicht ganz so offensichtliche Verschwendung zu schärfen.

Die Auflistung geht ein wenig über die klassischen 7 Verschwendungsarten nach dem TIMWOOD Modell hinaus und erhebt sicher keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Vielleicht haben Sie ja eine gute Idee, die Sie gerne mit allen teilen möchten? Gerne aktualisieren wir die Liste und nehmen wir Ihre guten Vorschläge dann mit auf.


Checkliste Verschwendung 10-18

Download:

Checkliste Verschwendungsarten PDF

Checklsite Verschwendungsarten DOC

 

Sämtliche hier angebotenen Formulare und Tabellen stehen Ihnen für Ihre internen KVP und Lean Workshops und Projekte zur Verfügung, dürfen jedoch in keiner Weise für kommerzielle Zwecke in offenen Schulungen und Weiterbildungsangeboten verwendet werden. (Gerne stellen wir Ihnen auch Dateien im veränderbaren MS Word Format zur Verfügung, kontaktieren Sie uns einfach über das Anfrageformular)

Weitere informationen zu den Verschwendungsarten, der 5S Methode oder dem Lean Management erhalten Sie auf unserer Webseite oder in unseren Schulungen:

5S Methode / 5S Basiswissen

Lean Management Basiswissen

, ,

ISO 26262: HARA vs. FMEA

Eine HARA ist doch sowas ähnliches wie eine FMEA!?!

Diese oder ähnliche Fragen tauchen immer wieder auf und leider muss ich die Aussage mit einem ganz konsequenten “NEIN” beantworten. Zu diesem Themenbereich wird ein Vortrag aus dem Themenbereich der ISO 26262 angeboten, der zunächst einmal kurz die Vorgehensweise einer HARA (Hazard Analysis and Risk Assessment oder auf Deutsch G&R – Gefahren- und Risikoanalyse) erläutert. Dabei werden die drei grundlegenden Summanden (Severity, Exposure und Controllability) erläutert und die daraus folgende Bestimmung der ASIL Klassifikation.

Dann erfolgt eine Gegenüberstellung zur FMEA mit ihren drei Faktoren (Severity, Occurrence und Detection) sowie eine Begründung, warum diese beiden Vorgehensweisen absolut NICHTS miteinander zu tun haben.Nur soviel sei an dieser Stelle gesagt: Die HARA dient dazu, Anforderungen (Requirements) an die Entwicklung zu definieren, die FMEA wird dazu eingesetzt, zu überprüfen, ob die vorhandenen Anforderungen auch entsprechend erfüllt werden. Nach dem Vortrag und einer kurzen Kaffeepause haben Sie dann die Möglichkeit in einer Diskussionsrunde Fragen zu stellen, zu diesem Thema und allen weiteren Fragen zur ISO 26262 (Funktionale Sicherheit im Bereich Automotive).

Ihr Referent, Jörg Schacht, ist zertifizierter AFSE (Automotive Functional Safety Expert) und verfügt über mehrere Jahre sehr intensive Berufserfahrung in diesem Themenbereich, sowohl als Berater bei der Einführung der FuSi-relevanten Prozesse als auch als Functional Safety Manager in verschiedensten Projekten.

Ausführliche Informationen zum FMEA Kongress 2016 finden Sie unter: https://www.kvp.de/fmea-kongress/

Unser FMEA Kongressprogramm finden Sie hier: https://www.kvp.de/fmea-kongress/programm/

motivizer_005_fsm-narren_1-200x1-571

, , , , , , ,

Methode vorgestellt – Auf Tour mit dem Ideenmobil!

Unternehmensberater [su_custom_gallery source=”media: 4380″ width=”200″ height=”230″ title=”always”]Den meisten Methoden ist innewohnend, dass sich Menschen versammeln um die verscheidenen Schritte des jeweiligen Ansatzes durchzuführen, im Brainstorm Ideen sammeln, diese in der Gruppe diskutieren und daraus die bestmöglichen Schlüsse für das jeweilige Problem ableiten. Dieser Ansatz hier ist jedoch ein klein wenig anders aufgebaut. Was ist wenn der Qualitäts-Prophet einfach nicht zum Methoden-Berg kommen kann? Richtig, dann muss eben der Berg bewegt werden! Und am einfachsten ist das, indem man ihn auf ein Ideenmobil lädt und in die jeweilige Abteilung schiebt.
Peter Michael Kurz stellt uns hier einen kreativen Ansatz kurz vor, welcher ursprünglich von Robert Hierl bei Siemens in Amberg entwickelt wurde.

[su_youtube url=”https://www.youtu.be/jHj5zA1F8EQ”]Kurzübersicht Vorgehensweise des Ideenmobils [su_custom_gallery source=”media: 4387″ width=”750″ height=”470″ title=”never”]

Einen kreativen Workshop und mehr zum Ideenmobil von Peter Michael Kurz gibt es auf dem KVP Kongress 2015.

, , , , , , , , , , , , , ,

Ankündigung KVP Kongress 2015

Wir freuen uns Ihnen die Termine und das Programm für den diesjährigen KVP Kongress bekanntgeben zu können. Zu zahlreichen Ausstellern aus dem Bereich Softwarelösungen und Dienstleistungen zum KVP erwarten wir weit mehr als 150 Teilnehmer auf die größte deutschsprachige Veranstaltung in diesem Bereich. „Mit unserem Gastgeber Audi in Neckarsulm und dem Audi Forum als Kongressstandort haben wir einen ganz tollen und zuverlässigen Partner gefunden um unseren KVP Kongress dieses Jahr auszurichten.“ schwärmt Andre Kapust, Institutsleiter und Geschäftsführer der KVP Institut GmbH Gesellschaft für Beratung und Weiterbildung.

Der KVP-Kongress 2015 im Überblick

Der KVP Kongress findet vom 30. November – 01. Dezember 2015 im Audi Forum Neckarsulm statt

Der KVP Kongress

  • ist die größte deutschsprachige Veranstaltung auf dem Gebiet des Kontinuierlichen Verbesserungs Prozess (KVP) und stellt eine wichtige Plattform zur Netzwerkbildung dar.
  • bietet einen umfassenden Überblick sowohl über den aktuellen Stand der Forschung und Lehre in Deutschland als auch über internationale Trends zum KVP.
  • präsentiert Lösungsanbieter in der begleitenden Ausstellung, die Ihre Softwarelösungen, Dienstleistungen und Ausbildungsprogramme präsentieren.

KVP Kongress Highlights

  • Key Note Speaker aus namhaften Firmen
  • 3 Kongressräume
    • Vorträge Keynote-Speaker (Kongress Raum 1)
    • KVP Workshops (Kongress Raum 2)
    • KVP Round Table (Kongress Raum 3)
  • Prominenz aus Fernsehen, Wirtschaft und Sport
  • Persönlichkeiten aus namhaften Firmen
  • Erfolgreiche KVP Praktiker & Anwender
  • Marktplatz für Lösungsanbieter
  • KVP Nanobook in Kongressgebühr enthalten
  • Audi Werksführungen mit Führungsschwerpunkt in der Automobilfertigung
  • Abendveranstaltung im Brauhaus
  • Vorträge und Workshops für Teilnehmer als Videodateien im Anschluss verfügbar
  • Business Catering durch Rennsport-Restaurant Nuvolari der Audi AG

Zielgruppe

Kosten:

  • € 839,- pro Teilnehmer zzgl. gesetzl. MwSt.

Mehr Informationen

Weitere Informationen zum KVP Kongress 2015 erhalten Sie auf den Kongressseiten unter: https://www.kvp.de/kvp-kongress/

Das genaue Programm finden Sie unter:https://www.kvp.de/kvp-kongress/programm/

, , , , , , , , , , , ,

KVP Autoren gesucht

Wir freuen uns, Sie auf unserer Seite(n) begrüßen zu dürfen.  Sie haben einen interessanten Beitrag zum Thema KVP und möchten ihn unter Ihrem Namen veröffentlichen?

Unsere KVP Plattform bietet Ihnen die Möglichkeit.

Wenn Sie mehr über unsere Arbeit und unsere Veröffentlichungen auf unser KVP Plattform erfahren möchten, besuchen Sie unsere Internetseite oder vereinbaren Sie ein persönliches Gespräch, in dem wir gezielt auf Ihre Fragen eingehen werden.

Ihr Ansprechpartner:
Herr André Kapust

Geschäftsführer

KVP Institut GmbH Gesellschaft für Beratung und Weiterbildung  (in Gündung)

Eulenberg 6
D-74206 Bad Wimpfen
Tel.: +49 (0)7063-9999840-0
Mobil: +49 (0)171-9556918

, , , ,

Six Sigma Pocket Guide: Werkzeuge zur Prozessverbesserung

Die deutsche Ausgabe des in Amerika ungemein erfolgreichen Pocket Guides beschreibt präzise und verständlich die 34 wichtigsten Werkzeuge und deren Einsatzmöglichkeiten in Six-Sigma-Projekten und in der Prozessoptimierung.

, , ,

Erklärvideo zum openPM-Canvas

Hinter dem openPM-Canvas verbirgt sich die Idee anhand eines vorgegebenen Rasters auf einer “Leinwand” in grafisch, visueller Form ein Projekt samt seiner Besonderheiten und Restriktionen darzustellen. Es handelt sich dabei um eine Art Mischung aus Strukturierung, Visualisierung & Storytelling.

[yframe url=’https://www.youtube.com/watch?v=b5nYhPoMOJE’]

, , , , ,

Pocketbuch: Lean Management

Mit Lean Management können Kosten reduziert und der wirtschaftliche Einsatz der verfügbaren Ressourcen nachhaltig garantiert werden – bei gleichzeitiger Erhöhung der Kundenzufriedenheit! Dieses Buch zeigt, wie Lean Management umgesetzt werden kann, welche Potenziale sich erschließen lassen und vermittelt praxisorientiert die Methoden und Werkzeuge des Lean Managements.

Highlights

  • Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit steigern
  • Kundenzufriedenheit erhöhen
  • Mit Beispielen und praktischen Tipps
, , , , , ,

WPM – Wertstromorientiertes Prozessmanagement: – Effizienz steigern – Verschwendung reduzieren – Abläufe optimieren

Prozessmanagement und Wertstromdesign bieten viele Berührungspunkte und hervorragende Synergieeffekte. Beide Methoden zielen darauf ab, Prozesse zu optimieren, Kosten zu senken, Zeit einzusparen und herausragende Leistungen zu erbringen. Im Prozessmanagement steht die effiziente Umsetzung aller unternehmerischen Abläufe im Mittelpunkt. Dabei werden die Prozesse systematisch an der Vision und den Strategien ausgerichtet. Wertstromdesign betrachtet direkt den Material- und Informationsfluss, konzentriert sich dabei auf die Hauptflüsse und zielt darauf ab, Durchlaufzeiten zu reduzieren und Verschwendung zu vermeiden.
Dieses Werk verbindet nun in einzigartiger Weise beide Ansätze, bleibt dabei ganz konkret und ist durchgängig auf die praktische Umsetzbarkeit ausgerichtet. Damit erhält der Leser einen Leitfaden in die Hand, mit dem er ein ganzheitliches Prozessmanagement aufbauen kann, dabei die Hauptflüsse immer fest im Blick behält und sicherstellt, dass die gesetzten Unternehmensziele erreicht werden.

  • Prozesse optimieren und Kosten senken
  • Praxiserprobte Vorgehensweise
  • Viele Beispiele und konkrete Tipps

, , , , ,

Pocket Buch: Poka Yoke

Poka Yoke ist eine Qualitätsmethode zur Fehlervermeidung und -aufdeckung mit dem Ziel, Null-Fehler-Prozesse zu erreichen. Einfache, aber effektive Lösungsansätze neutralisieren identifizierte Fehlerquellen.

Dieser Pocket Power-Band stellt das Prinzip und die Techniken von Poka Yoke praxisorientiert vor und gibt eine Anleitung zur Umsetzung, insbesondere im Rahmen einer bestehenden Qualitätsmanagementsystem- und Methodenarchitektur.

Highlights

  • Fehler von vorneherein verhindern
  • Direkt in Ihre Praxis umsetzbar
  • Mit vielen Beispielen