Führungskompetenzen / Schulungen zu Führungskompetenz und Softskills

„Wenn es überhaupt ein Rezept für den Erfolg gibt, besteht es darin,
sich in die Lage anderer Menschen zu versetzen.“

Arthur Schopenhauer

Führung beginnt immer mit Selbstführung und Selbstreflexion. Es gilt die eigenen Stärken und Schwächen zu reflektieren und somit die Führungskompetenz weiterzuentwickeln. Hierbei gilt es das Umfeld wahrzunehmen und sich in andere Personen, in einen anderen Kontext reinversetzen zu können und offen für andere, neue Perspektiven zu sein.

Auf Dauer erfolgreiche und wertschätzende Führung basiert auf Authentizität, Vertrauen und Verantwortung.

Was bedeutet es, Führungsverantwortung zu übernehmen? Was ist meine Rolle als Führungskraft? Wie kann ich sinnstiftend meinen Beitrag zum Unternehmen leisten?
In Verantwortung steckt das Wort ANTWORT… hieran lassen sich folgende vier Aspekte der Führungskompetenz laut dem systemischen Denken und Handels ableiten.

Man muss antworten können – dies ist eine Frage der Qualifikation.

  • Ein Konzept, eine Vorstellung davon haben, was „Führen“ bedeutet (z. B. delegieren, Ziele vereinbaren)
  • Führungsanforderungen verhaltensmäßig umsetzen können (z. B. ein Mitarbeitergespräch führen)
  • Führungskompetenz haben im Sinne von Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten

Man muss antworten wollen – oft eine Frage der Haltung/Wertorientierung.

  • „Führen“ – das Umsetzen von Führungsleitlinien, Führungsanforderungen
  • Das Übernehmen einer Führungsrolle als werthaltiger Beitrag zur Personalentwicklung und Kulturverantwortung im Unternehmen
  • Eine innere Haltung zu Führung entwickeln, die mit der Haltung der Organisation stimmig ist

Man muss antworten müssen – auf eine Frage der eingeforderten Zuständigkeit.

  • Das Formulieren von Leistungsanforderungen und Vereinbaren von Zielen ist eine Pflichtaufgabe
  • Klare Regelungen über Verantwortlichkeiten im Team
  • Verpflichtung der Führungskraft, auf Führungsfragen antworten zu müssen und Mitarbeitern Rückmeldung über seine Leistung zu geben.

Man muss antworten dürfen – dies ist eine Frage der Autorisierung.

  • Die Führungskraft ist institutionell autorisiert, um zugeordnete Verantwortung wahrnehmen zu können

Quelle: CC-by-Lizenz, Bernd Schmid für isb Systemische Professionalität


Neu in der Führungsrolle | Führungskompetenzen Schulung (2 Tage)

Neu in der Führungsrolle:
Vom Kollegen zum Vorgesetzten

Und plötzlich Chef! Sie haben eine neue Rolle übernommen und dadurch ändert sich einiges für Sie. Als neue Führungskraft stehen Sie vor neuen Aufgaben, die andere Verhaltensweisen erfordern und anspruchsvolle Herausforderungen beinhalten. Die unterschiedlichsten Erwartungen werden an Sie gestellt. Sie sind gefordert, dem Team gegenüber das richtige Maß an Nähe und Distanz zu finden und dabei sich neu zu positionieren in Ihrer Führungsposition.

Wir betrachten diesen Perspektivwechsel, reflektieren die eigenen Stärken und Schwächen und leiten daraus mögliche persönliche Ansätze für die Zukunft ab. Sie erhalten Werkzeuge an die Hand, so dass Sie in die neue Rolle hineinwachsen können und zukünftig mit ihrem eigenen Führungsstil ihr Team klar und motivierend führen.


Führungskompetenzen | Führungskompetenzen Schulung (2 Tage)

Führungskompetenz:
Die Persönlichkeit macht den Unterschied!

Ein klares Profil in der Führungsrolle und eine authentische Führungspersönlichkeit, das sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren für erfolgreiche Führungskräfte. Wir entwickeln uns als Person und Persönlichkeit aufgrund unserer Erfahrungen und Begegnungen im Laufe unseres Lebens. Daraus entstehen unsere Verhaltensmuster, wie wir mit anderen kommunizieren, kooperieren und auch führen. Für eine erfolgreiche Führung, die Mitarbeiter fördert und inspiriert, ist es wesentlich, sich diese Muster und inneren Antreiber bewusst zu machen.

Dieses Training bietet Ihnen den Rahmen, das eigene Führungsverhalten zu reflektieren und Ihre Führungskompetenz zu erweitern und zu optimieren. Sie erhalten wertvolle Impulse und nützliche Tools, wie Sie Ihr Team wertschätzend und kompetent führen können.


Softskills | Führungskompetenzen Schulung (2 Tage)

Führungskompetenz:
Softskills – persönliche und sozile Kompetenz – als Schlüssel zum Erfolg

Mit zunehmendem Wandel der Arbeitswelt hin zu mehr Projektarbeit, interdisziplinären, agilen oder virtuellen Teams und mehr Eigenverantwortung beim Einzelnen wird die Bedeutung der sozialen Kompetenzen weiter steigen. Die Person macht den Unterschied! Networking, Beziehungsmanagement sowie ein kompetentes, empathisches Auftreten können entscheidend für Ihren beruflichen Weg sein. Softskills werden immer mehr zu Schlüsselqualifikationen und diese lassen sich trainieren. Nicht von heute auf morgen, aber durch Bewusstsein, Achtsamkeit und Aufmerksamkeit, Beobachtung und Selbstreflexion. Wertschätzung heißt das Zauberwort – privat wie beruflich: Die eigene Person und Persönlichkeit zu erkennen und anzuerkennen und das Umfeld in seiner Unterschiedlichkeit wahrzunehmen und wertzuschätzen.

Dieses Training bietet Ihnen den Rahmen, das eigene Führungsverhalten zu reflektieren und Ihre Führungskompetenz hinsichtlich von Softskills zu erweitern und zu optimieren. Sie erhalten wertvolle Impulse und nützliche Tools, wie Sie Ihr Team wertschätzend und kompetent führen können.


Frauen in Führungspositionen | Führungsseminar für Frauen (2 Tage)

Frauen in Führungspositionen:

Herausforderungen & Chancen der weiblichen Führung
– Der Workshop von, mit und für Führungsfrauen –

Wie kann ich als Frau meinen Mann stehen und trotzdem ich selbst bleiben? Wie kann ich meine weiblichen Stärken in der Führung besser nutzen? Wie kann ich in Männerdomänen überzeugen?
Kommen Ihnen diese oder so ähnliche Fragestellungen bekannt vor… dann lassen Sie uns darüber gemeinsame reflektieren. Ein klares Rollenbewusstsein im Führungsverhalten, beim Auftreten und bei der Kommunikation ist entscheidend. Wie schaffen wir als Frauen es, gezielt in den Vordergrund zu treten und unser Licht nicht unter den Scheffel zu stellen?

Lernen Sie in diesem praxisorientierten Seminar das Bewusstsein ihrer verschiedenen Rollen, die Anwendung wirksamer Führungstechniken und die Wichtigkeit Ihres eigenen Selbstmarketings. Nutzen Sie die Chancen der weiblichen Führung und schätzen Sie selbst an sich den Wert weiblicher Kompetenzen. Profitieren Sie vom persönlichen Austausch unter Frauen – von Frau zu Frau, von Managerin zu Managerin!