Begin typing your search above and press return to search. Press Esc to cancel.

Unterstützung des KVP durch Lernfabriken im internationalen Fertigungsverbund

Ein Beitrag der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

Leiter Manufacturing Process Improvement

Der KVP ist elementarer Bestandteil des seit 2002 bestehenden Kärcher Production System (KPS). Einer der wichtigsten Faktoren für die erfolgreiche Verankerung und Umsetzung des KVP im Unternehmen ist das Mindset der Mitarbeiter. Um dieses Mindset zu fördern, werden bei Kärcher seit mehreren Jahren Lernfabriken eingesetzt, “Lean Academies” genannt. Das in den Lean Academies verwendete Konzept wird bei Kärcher als Experimental Learning bezeichnet. Hierbei wird durch die Verknüpfung von Theorie und Praxis, dem eigenständigen Erleben der schrittweisen Verbesserung durch Lean und KVP in einer realistischen Montagelinie und der selbstständigen Lösungserarbeitung durch die Schulungsteilnehmer direkt umsetzbares Wissen vermittelt. Die Internationalisierung der Lernfabriken wird ermöglicht durch ein modulares, standardisiertes Konzept und eine einheitliche internationale Ausbildung der Trainer.

Mittlerweile gibt es bei Kärcher sechs Lernfabriken an Standorten in Deutschland, den USA, Mexiko, Brasilien und China. In diesen Lernfabriken wurden bereits über 3.000 Kärcher Mitarbeiter trainiert, sowie in zunehmendem Maße Mitarbeiter von Lieferanten und externen Firmen.

Im Vortrag wird zunächst auf das Kärcher Production System, die damit verbundene systematische und mehrstufige KVP Vorgehensweise und die Wichtigkeit des Mindsets der Mitarbeiter eingegangen. Im weiteren Verlauf wird der Aufbau einer Lernfabrik bei Kärcher und das Konzept des Experimental Learning beschrieben. Die Ausbildung der Trainer, die verschiedenen zielgruppengerechten Trainings, die Internationalisierung der Lernfabriken und die Auswirkungen auf den KVP werden ebenfalls erörtert. Zum Schluss wird ein Ausblick gegeben über die Erweiterung der Schulungs- und Beratungstätigkeiten außerhalb der Firmengrenze.