FMEA Arten


FMEA Arten

nach VDA

  • System
  • Design
  • Prozess

Die Fehler Möglichkeits & Einfluss Analyse ist in mehrere Arten unterteilt:

System FMEA

  • Die System-FMEA (S-FMEA) untersucht das Zusammenwirken von Teilsystemen in einem übergeordneten Systemverbund (Systemanalyse. Sie zielt auf die Identifikation potenzieller Schwachstellen, insbesondere an den Schnittstellen, die durch das Zusammenwirken der einzelnen Komponenten oder die Interaktion des eigenen Systems mit der Umwelt entstehen könnten. Die Aufgabe der System-FMEA ist es einerseits, das Produkt auf Erfüllung der im Pflichtenheft festgelegten Funktionen hin zu untersuchen, andererseits vor allem, Fehlermöglichkeiten, die zur Nichterfüllung der Anforderungen führen, zu sammeln und zu bewerten.

Design FMEA (D-FMEA) oder Konstruktions FMEA (K-FMEA)

  • dient der Entwicklung und Konstruktion dazu, die Fertigungs- und Montageeignung eines Produkts möglichst frühzeitig einzuschätzen. Der Betrachtungsumfang beinhaltet systematische Fehler während der Konstruktionsphase.

Hardware FMEA

  • Eine Hardware-FMEA hat zum Ziel, Risiken aus dem Bereich Hardware & Elektronik zu analysieren, zu bewerten und mit Maßnahmen abzustellen.

Software FMEA

  • Eine Software-FMEA leistet dieselbe Aufgabe für erzeugten Programmcode.

mehr Infos zur Konstruktions FMEA

Prozess FMEA

  • Die Prozess-FMEA (P-FMEA) stützt sich auf die Ergebnisse der Konstruktions-FMEA und befasst sich mit möglichen Schwachstellen im Produktions- oder Leistungsprozess.

FMEA Arten 1

Strukturbaum einer Prozess FMEA

FMEA Formblatt

FMEA Formblatt Entgraten

FMEA Definition

Mehr Infos zur FMEA unter “FMEA Definition”