Begin typing your search above and press return to search. Press Esc to cancel.

HACCP Schulung – Hazard Analysis and Critical Control Points


Motivbild HACCP Schulung

HACCP gehört zum vorbeugenden Risikomanagement und ist ein systematischer Ansatz, der dauerhaft die Unbedenklichkeit von Lebensmitteln gewährleisten soll. Übersetzt bedeutet HACCP die Durchführung einer Risikoanalyse der kritischen Kontrollpunkte (Risiko Analyse Kritische Kontroll Punkte). Mithilfe eines derartigen Konzeptes können Gefahren identifiziert werden, die mit dem Verarbeitungsprozess von Lebensmitteln zusammenhängen oder die von fertigen Produkten ausgehen. Im Anschluss werden die möglichen Risiken abgeschätzt; wenn alle Faktoren, die die Lebensmittelreinheit beeinträchtigen können erkannt sind, können entsprechenden Maßnahmen ausgewählt werden und zum Einsatz kommen, um diese Risikofaktoren auszuschalten. In unserer praxisnahen eintägigen Schulung lernen Sie, wie Sie ein schlankes und effizientes HACCP-System aufbauen können und worauf Sie in der Praxis sorgfältig achten sollten um Fehler bei der Umsetzung ihres HACCP-Konzepts zu vermeiden.

Wer muss ein HACCP Konzept verbindlich umsetzen?

Seit Einführung der Europäischen Verordnung (EG) 852/2004 sind alle Lebensmittelunternehmer verpflichtet, in ihrem Betrieb ein Konzept zur Eigenkontrolle in Anlehnung an HACCP einzuführen. Die Gefahren werden dadurch erfasst und Maßnahmen eingeleitet, damit es durch diese Gefahren nicht zum Schadensfall / Erkrankungsfall kommt. Beispiele für verpflichtete Unternehmer(n) sind:

  • Gastronomiebetriebe
  • Gaststätten
  • Caterer & Kantinen
  • Hotels
  • Bäckereien
  • Metzgereien
  • Lebensmittelindustriebetriebe

Alle Betriebe, die mit der Produktion, mit dem Umgang und/oder der Verarbeitung von Lebensmitteln zu tun haben.

Zielsetzung des Seminars „HACCP Schulung“ (1 Tag)

Unser eintägiges HACCP Seminar vermittelt Ihnen anschaulich und praxisnah umfangreiche Kenntnisse zur HACCP-Analyse auf Basis des „Codex Alimentarius“. Sie erfahren, wie Sie ein schlankes und effizientes HACCP-System aufbauen. Sie trainieren die Erstellung einer HACCP-Studie und das Definieren von CCPs (kritische Kontrollpunkte). Durch die Anwendung des erworbenen Wissens verbessern Sie die Lebensmittelsicherheit in Ihrem Betrieb, wehren gesundheitliche Gefahren ab und erfüllen die anspruchsvollen Vorgaben des Gesetzgebers und der verschiedenen Standards (IFS, BRC, ISO 22000).

Seminarinhalte

  • Vorstellung und Einleitung in das Thema
  • Aktuelle rechtliche Grundlagen
  • HACCP- Theorie und Geschichte
  • GHP – Gute Hygiene Praxis
  • Die 7 Schritte nach Codex Alimentarius
    • Workshop: Gemeinsames Erarbeiten einer Gefahrenanalyse
  • Risiken erkennen und beherrschen
  • Bewertung der Gefahren
  • Bestimmung kritischer Kontrollpunkte (CCP)
  • Festlegen von Grenzwerten
  • Überwachungsmethoden
  • Dokumentationsvorgaben
  • Verifizierung
  • Food Defense / Food Fraud
  • Besondere Anforderungen der verschiedenen Standards
  • Die häufigsten Fehler in HACCP-Studien

Zielgruppe

HACCP-Teamleiter, HACCP-Teammitglieder, IFS-Beauftragte und QM-Beauftragte aus der Lebensmittelindustrie, Lebensmittel-Verpackungshersteller und Gastronomie-Betreiber.

Hinweis

Dieses Seminar ist alternativ auch als HACCP Webinar oder als Inhouse-Schulung buchbar.

Erweiterter Nutzen

  • Praktische Fallbeispiele anhand von Bild- und Videomaterial.
  • Die Trainings finden in einer  angenehmen Trainingsatmosphäre statt.
  • Trainer mit langjähriger praktischer Erfahrung.
  • Freiraum für Erfahrungsaustausch und Wissensaustausch.
  • Kleingruppen für optimalen Lernerfolg und genügend Raum für Diskussionen.

Leistungsumfang

  • ausführliche Schulungsunterlagen in gedruckter Form
  • erweiterte Schulungsunterlagen, Vorlagen, Checklisten und Formblätter in digitaler Form als Download
  • Fotodokumentation der vorgestellten Flipcharts & HACCP Workshops
  • Businessverpflegung inkl. Frühstück, Mittagessen, Kaffee und Getränken während der Veranstaltung

 

Seminardaten

Dauer: 1 Tag Präsenzveranstaltung / 9:00 – 17:00 Uhr (8UE)

Kosten: € 449.- zzgl. gesetzl. MwSt.

Abschluss: Teilnahmebescheinigung nach der Präsenzveranstaltung

 

Anfrage- und Buchungsformular

Felder mit * sind Pflichtfelder.

Buchungsformular HACCP

Seminartermin

Datum und Seminarort *

Persönliche Daten

Firmendaten

Anmeldung Seminarteilnehmer

Wird gesendet
Hintergrundinformationen - Geschichtliche Entwicklung

Die Grundidee des heute im Einsatz befindlichen Konzepts wurde bereits im Jahr 1959 durch den amerikanischen Konzern „The Pillsbury Company“ entwickelt. Das Unternehmen wurde von der amrikanischen Raumfahrtbehörde NASA beauftragt, eine hundertprozentig sichere und dazu weltraumgeeignete Astronautennahrung für die kommenden Weltraummissionen herzustellen. Pillsbury bediente sich dabei zunächst der auch heute noch wegweisenden Risikoanalyse FMEA. Auch diese wurde schon 1949 vom US-Militär für technische Anwendungen entwickelt, die FMEA-Methodik war allerdings weniger präventiv und auf die Lebensmittelindustrie nur bedingt anwendbar. So entwickelte man dieses Präventivkonzept gemeinsam mit der NASA weiter.

1971 wurde es in den Vereinigten Staaten dann unter seinem heutigen Namen veröffentlicht. 1985 empfahl die US-amerikanische National Academy of Sciences, das Konzept flächendeckend anzuwenden; daraufhin wurde es weltweit erprobt und weiterentwickelt. Der von der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) herausgegebene Codex Alimentarius empfiehlt seit 1993 ebenfalls die Anwendung des Konzepts. Weiterführende Informationen finden Sie auch hier.

 

Inhouse Schulungen immer beliebter

Inhouse Schulungen immer beliebter

Im Bereich der Weiterbildung und Qualifizierung von Mitarbeitern zeichnet sich bereits seit Jahren ein eindeutiger Trend ab: das Interesse geht immer mehr zu Organisation und Durchführung von Inhouse Schulungen. Diese Entwicklung können wir auch durch eigene Erfahrung in vielen Themenbereichen bestätigen. Doch was macht Inhouse Schulungen so beliebt im Vergleich zur Teilnahme an offenen. ...
Warum ist Qualifizierung so wichtig?

Warum ist Qualifizierung so wichtig?

Alle sprechen von Qualifizierung und Weiterbildung. Doch warum ist das so? Zu kaum einer anderen Zeit war die Arbeitswelt so stark geprägt von tiefgreifenden Veränderungen, wie wir es heutzutage erleben. So reicht es heute bei Weitem nicht mehr aus, nur seine ursprünglich durch Studium und Ausbildung erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten bei der täglichen Arbeit einzusetzen. Vielmehr ...
Inhouse Schulung organisieren – leicht gemacht!

Inhouse Schulung organisieren – leicht gemacht!

Mitarbeiter zu qualifizieren und weiterzubilden ist unumgänglich geworden, um Unternehmen und Standorte dauerhaft zu sichern und auf aktuelle Herausforderungen auszurichten. Dabei stellen wir fest, daß ein Trend von offenen Seminar- und Weiterbildungsangeboten für Mitarbeiter immer stärker hin zu individuellen Inhouse Schulungen geht. Die Vorteile hierfür liegen auf der Hand: Schulung von vielen ...